START
UPCYCLING
AFRIKANISCHE STOFFE
… UND MEHR

logo

Upcyling, afrikanische Stoffe und mehr...

 

Afrikanische Stoffe

Mein Angebot an afrikanischen Stoffen ist direkt vor Ort zu fairen Preisen eingekauft und ist – bis auf die Afrikastoffe – KEINE Massenware. Dementsprechend sind die Verfügbarkeit und die Mengen begrenzt. Alle Stoffe sind aus 100 % reiner Baumwolle.

AFRIKASTOFFE -
Bunte Druckstoffe / Fancydrucke überwiegend aus Westafrika
Die ursprünglich edlen englischen und holländischen Wachsbatiken – deren Design auf einer Nachahmung des Batikstils aus Java beruht – konnten zu Beginn des 20. Jahrhunderts an der westafrikanischen Küste etabliert werden. In einem kreativen Aneignungsprozess durch die Küstenbewohner wurden sie zu AFRIKANISCHEN STOFFEN – so genannten Wax Prints, ca. 113 bis 118 cm breit, waschbar mit einem Feinwaschmittel bei 30 Grad.

Kudinda aus Zimbabwe

Die Firma Kudinda Fabrics wurde 1989 von Ros Byrne in der Nähe von Harare/Zimbabwe gegründet. Es war das Ziel, junge Schulabgänger zu ermutigen, ihr Talent für Farben und Design zu fördern, um wunderschöne Stoffe herzustellen.
Man begann mit Kartoffeldruck (und mit dem Guinea Fowl – Perlhuhn) und stellt heute mit insgesamt 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Stoffe immer noch im Kartoffeldruck wie aber auch inzwischen im Siebdruckverfahren her. Kudinda verpflichtet sich zu „Fair Trade Principles“, in dem man für die MitarbeiterInnen angemessene Arbeitsbedingungen schafft, keine Kinderarbeit zulässt, die Gleichstellung der Geschlechter sicherstellt und bindend einwandfreie Produktionsprozesse gewährleistet, um dadurch die Umwelt zu schützen.
Diese Stoffe sind die Originalstoffe - während es in Zimbabwe und besonders in Südafrika - Kapstadt und anderswo - viele nachgeahmte Stoffe gibt, die in der Qualität nicht so gut sind. Die Stoffe sind unterschiedlich ca. 145 – 150 cm breit, zu Anfang etwas steif, laufen nicht ein, färben nicht und bleichen nicht aus. Bei 40 Grad zu waschen.

Batik aus Ghana -
Einzelstücke - alles Handarbeit / Wachsbatik aus Kumasi
Zumeist vorgewaschen, waschbar bei 30 bis 40 Grad mit Feinwaschmittel

Langalapu Sonnendruck / Golddruck
In Südafrika in Handarbeit hergestellt. Die Stoffe werden erst gefärbt, dann mit Blättern belegt oder mit Salz bestreut und von der Sonne belichtet. Danach werden sie mit Stempeln bedruckt und fixiert.
Diese Stoffe sind 155 bis 160 cm breit, vorgewaschen (preshrunk), laufen nicht ein, kalt ohne Waschmittel oder mit wenig Feinwaschmittel waschbar und bis 30 Grad waschmaschinenfest, diese Stoffe bitte nicht schleudern!
a b

Amafu aus Südafrika
Amafu Stoffe werden in Durban/Südafrika hergestellt. Zunächst wird der Stoff im Siebdruckverfahren bedruckt und dann gefärbt. Alles ist Handarbeit und gibt vielen Familien Arbeit.
Der Stoff ist ca. 155 cm breit, wunderbare weiche Baumwollqualität und waschbar bei 40-60 Grad, läuft nicht ein und färbt nicht aus.

Afrikadamast
AFRIKA-Damast wird in Europa für den afrikanischen Markt gewebt und teilweise hier gefärbt oder vor Ort – in Mali, Senegal, Ghana etc.
BAZIN RICHE (wie er in Westafrika heisst) ist der teuerste. Damast ist ohnehin die Königin unter den Stoffen, ein unverwechselbarer Glanz und Griff. Das Muster entsteht durch die Webtechnik (Jacquardweberei). Für Patchwork sehr gut zu verwenden - und nicht so langweilig wie ein 'normaler' uni Stoff, ca. 135 cm breit. Der Damast ist immer aus reiner Baumwolle, von daher bei 40, 60 oder mehr Grad zu waschen. Empfindlich im Umgang sind dunkelrot gefärbte – diese eher allein waschen und ein Antifärbetuch beilegen.

Sprechen Sie mich gerne an – fragen kostet nichts!


BriSon Werkstatt | Ritterstr. 24 | 28203 Bremen
Tel.: 0421-7901311 | info@brison-art.de

ÜBER MICH
AGB
IMPRESSUM
NACH OBEN